Diese Seite wird nur mit JavaScript korrekt dargestellt. Bitte schalten Sie JavaScript in Ihrem Browser ein!
  • Landkreis Fulda
  • Lahn-Dill-Giessen
  • Landkreis Marburg-Biedenkopf

  • Nordhessen
  • Süd
  • Vogelsberg - Blick auf den Hoherodskopf
  • Landkreis Waldeck-Frankenberg
  • Wetterau
  • Oekofeldtage
FR 30 August

Feldtag „Öko-Soja und andere Möglichkeiten des Eiweißpflanzenanbaus“

09:30 Uhr I Lehr- und Versuchsbetrieb Gladbacher Hof, 65606 Villmar-Aumenau

Die Nachfrage nach heimisch erzeugten Öko-Hülsenfrüchte ist größer denn je. Öko-Sojaanbau ist eine gefragte Nische bei der hessischen Eiweißpflanzenproduktion und gerade in den Gunstlagen der Region Lahn-Dill-Gießen umsetzbar. Überbetriebliche Techniklösungen sind ebenso verfügbar wie Vermarktungswege. Wir möchten die vielfältigen Möglichkeiten des Öko-Soja-Anbaus vorstellen, aber auch mit Ihnen über andere Möglichkeiten heimischen Eiweißpflanzenanbaus diskutieren. Dafür lädt die Ökomodellregion Lahn-Dill-Gießen gemeinsam mit dem Lehr- und Versuchsbetrieb Gladbacher Hof der Justus-Liebig-Universität Gießen alle interessierten Betriebe der Region zu einem Feldtag ein am:

Programm:

09:30 Uhr: Treffen am Obergladbacher Hof Anfahrtsskizze im Veranstaltungsflyer)
Im Anschluss Shuttle zum Versuchsfeld

09:45 Uhr: Begrüßung 
Abteilung für den ländlichen Raum, Lehr- und Versuchsgut Gladbacher Hof

10:00 Uhr: Vorstellung des Landessortenversuches Soja & Anbauempfehlungen für Öko-Soja
Dr. Franz Schulz (Leiter der Versuchsstation Gladbacher Hof) sowie Marcel Phieler (LLH)
 

11:00 Uhr: Vermarktungswege für Soja – Vorstellung am Versuchsfeld und offene Diskussion
Welche Möglichkeiten gibt es zur Vermarktung von Soja im Bereich Futtermittel oder für den Lebensmittelmarkt? Peter Froschhammer von der Firma Taifun, Vertreter der Anbauverbände Naturland und Bioland sowie Liane Regner von der Marktgesellschaft der Naturlandbauern sind vor Ort und berichten über die vielfältigen Möglichkeiten.

12:00 Uhr: Heimischer Eiweißpflanzenanbau – Grenzen, Möglichkeiten, Alternativen – Vorstellung am Versuchsfeld und offene Diskussion
Phillipp Roth (LLH, Demonetzwerk Erbse/Bohne)

12:30 Uhr:  Ausklang und Veranstaltungsende

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

zum Flyer (PDF)