Diese Seite wird nur mit JavaScript korrekt dargestellt. Bitte schalten Sie JavaScript in Ihrem Browser ein!
  • Landkreis Fulda
  • Nordhessen
  • Wetterau
Di 26 Juni

Bio-Feierabendmarkt im Juni / Abschlussveranstaltung der 1. Öko-Aktionstage NORDHESSEN

16 - 20 Uhr I Witzenhausen Marktplatz

Der dritte Bio-Feierabendmarkt 2018 beginnt am Dienstag 26. Juni 2018 um 16.00 Uhr. Staatsminsterin Priska Hinz ist zu Gast und spricht zum Abschluss der 1. Öko-Aktionstage in Nordhessen ein kurzes Grußwort. Musikalisch wird der Biomarkt von der Klezmer-Frauen-Band "Die Evas" begleitet. Spannende regionale Bio-Produzenten und leckere Gastronomie in Bio-Qualität laden außerdem zum Sitzen unter Platanen, Freunde treffen, Geniessen und Einkaufen ein.

2018 finden bis zum 25. September einmal monatlich dienstags von 16.00 - 20.00 Uhr auf den Witzenhäuser Marktplatz Bio-Feierabendmärkte statt.

zum Flyer 2018 (PDF Datei)

ab SA 16 Juni

Öko-Aktionstage NORDHESSEN 2018

Vom 16.-26.06. finden die ersten Öko-Aktionstage im Landkreis Kassel und im Werra-Meißner-Kreis statt.
Alle Termine im ausführlichen Programm:

zum Programm (PDF Datei)

fr 15 Juni

BioLandWirte tischen auf! 'Frühsommerlicher Rinderschmaus'

18.30 Uhr I Kulchhof, Waldkappel-Rechtebach

Genießen Sie ein kulinarisches 4-Gänge-Bio-Menü auf einem Bio-Hof in der Region! Erleben Sie die besondere Qualität und den guten Geschmack selbsterzeugter Lebensmittel, die wir Ihnen mit eigenen Erlebnissen garniert servieren. Auf dem Kulchhof wird "Rotes Höhenvieh" gehalten, eine gefährdete alte Rinderrasse. Durch Aufessen kann sie erhalten werden: das erscheint paradox. Wir erzählen Ihnen mehr dazu.

Infokarte (PDF Datei)

Fr 15 Juni

Auftaktveranstaltung Öko-Aktionstage Nordhessen 2018

18.00 Uhr I Hessische Staatsdomäne Frankenhausen, Kino im „Alten Kuhstall“

mit dem Dokumentarfilm "Land am Rand" und Gespräche mit alten und neuen Akteuren.

zum Programm (PDF Datei)

di 29 Mai

2. Bio-Feierabendmarkt Witzenhausen 2018

16 Uhr - 20 Uhr I Marktplatz, 37213 Witzenhausen

Der zweite Bio-Feierabendmarkt 2018 beginnt am Dienstag 29. Mai 2018 um 16.00 Uhr. Spannende regionale Bio-Produzenten und leckere Gastronomie in Bio-Qualität laden zum Sitzen unter Platanen, Freunde treffen, Geniessen und zum Einkaufen ein. Musikalisch wird der Biomarkt vom Duo "Herzklang" begleitet.

2018 finden bis zum 25. September einmal monatlich- jeweils dienstags von 16.00 - 20.00 Uhr auf den Witzenhäuser Marktplatz- Bio-Feierabendmärkte in Witzenhausen statt.

zum Flyer (PDF Datei)

di 24 April

1. Bio-Feierabendmarkt Witzenhausen 2018

16 Uhr - 20 Uhr I Marktplatz, 37213 Witzenhausen

Es ist wieder soweit: der erste Bio-Feierabendmarkt in diesem Jahr startet am Dienstag 24. April 2018 um 16.00 Uhr. Spargel, gutes Brot, Wurst und Käse, die ersten Gemüse, frisch und konserviert, stehen neben leckerer Bratwurst, Flammkuchen, Chili, Waffeln, afrikanischem Eintopf zu Bio-Bier, Bio-Wein und Limonaden. Sitzen unter Platanen, Freunde treffen und geniessen und Einkaufen kann man auf dem Bio-Feierabendmarkt.

2018 finden vom 24. April bis 25. September einmal monatlich Bio-Feierabendmärkte in Witzenhausen statt. Spannende regionale Bio-Produzenten und gute Gastronomie in Bio-Qualität laden jeweils dienstags von 16.00 - 20.00 Uhr auf den Witzenhäuser Marktplatz ein.

zum Flyer (PDF Datei)

ab 24 April

Vorschau: Termine 2018 'Bio-Feierabendmärkte Witzenhausen'

Genießen Sie einmal im Monat am Dienstag von 16 bis 20 Uhr die Vielfalt der Ökomodellregion Nordhessen. Über 20 regionale Bio-Erzeuger halten Produkte für Ihren Einkauf nach Feierabend bereit. Bio-Verpflegung und Bio-Getränke werden ebenfalls auf dem Marktplatz der Bio-Stadt Witzenhausen angeboten:

  • Di. 24. April 2018
  • Di. 29. Mai 2018
  • Di. 26. Juni 2018
  • Di. 31. Juli 2018
  • Di. 21. August 2018
  • Di. 25. Sept. 2018
Fr 20 April

BioLandwirte tischen auf  "Huhn trifft auf Frühlingskräuter"

18:30 Uhr I Hof Sickenberg, Asbach-Sickenberg

Erleben Sie das etwas anderes Menü – direkt auf dem Bauernhof. Die Lebensmittel für Ihr Menü werden auf dem Biohof direkt erzeugt und frisch geerntet. In der Bauerhofküche wird aus diese hochwertige Produkten ein köstliches Menü zusammengestellt, das von Köchen und Köchinnen in handwerklicher Arbeit liebevoll zubereitet wird.

Starten Sie mit Frühlingskräutern an zartem und geschmackvollem Hühnerfleisch in die Saison. Das behutsam gegarte und mit Kräutern gefüllte Huhn ist eine Köstlichkeit, wie man sie heute schon fast nicht mehr kennt. Die Frühlingskräuter begleiten Sie durch das Menü: wir starten mit einer Kräutercremesuppe, als Zwischengang servieren wir eine Quiche mit Wildkräutern und runden das Menü mit einem Sorbet ab. Die frischen Kräuter und das genussvolle Hühnerfleisch vertreiben jede Frühjahrsmüdigkeit.

Preis: 38 € inkl nichtalkoholische Getränke

Anmeldung bei Sabine Marten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0175 - 80 48 712

Infokarte (PDF Datei)

Mi 14 März

Mutterkuhseminar "Sicherer Umgang mit Rindern"

10.00 Uhr - ca. 15.30 Uhr I Herbstein

Veranstalter: Bioteam LLH, Bioland und Naturland.

zum Programm (PDF Datei)

Sa 10 März

Exkursion zu Ökobetrieben zum Thema Umstellen auf Bio

10:30 - 16:00 Uhr

zum Programm (PDF Datei)

Mi 07 März

Regionalforum "Küche sucht Region?! Nordhessisches (Bio-)Fleisch vom Hof auf den Teller"

13:30 - 17:30 Uhr I Kassel Bürgersaal Rathaus, Obere Königstraße 8, 34117 Kassel

(Bio-)Fleisch aus der Region: wie kann das gehen? Für Landwirte, Metzger und alle Verantwortlichen in der Gemeinschaftsverpflegung: Köche, Küchen-Betriebsleiter, Verantwortliche für die öffentliche Beschaffung in Verwaltung und Politik, Caterer und alle Interessierten

zum Programm (PDF Datei)

zum Anmeldebogen (WORD Datei)

Di 06 März

Öko-Umsteller Forum

19:00 Uhr I Homburger Str.17 in Friedberg

Informationsveranstaltungen zur Betriebsumstellung auf Ökolandbau

zum Programm (PDF Datei)

Mo 05 März

"Schlaue Lösungen für intelligente Tiere" Internationale Bioland-Schweinetagung

5. + 6. März 2018 I Fulda

Veranstalter: Bioland und Thünen-Institut für Ökolog. Landbau

zum Programm (PDF Datei)

zur Anmeldung (PDF Datei)

Di 20 Februar

Infoveranstaltung SOLAWI Friedberg-Dorheim

20:00 Uhr I Homburger Str.17 in Friedberg

Mi 07 Februar

Wege der Direktvermarktung – für Neueinsteiger, Weiterentwickler und Ideensucher

19.00 Uhr bis 21.30 Uhr I Gasthaus „Zur Steinwand“, Steinwand 5a · 36163 Poppenhausen

ACHTUNG!

Auf Grund von Krankheit wird diese Veranstaltung leider auf unbestimmte Zeit verschoben.
Sobald ein neues Datum feststeht, geben wir natürlich Bescheid.

Immer mehr Verbraucher greifen bei ihrem Einkauf nach regional erzeugten Lebensmitteln, unter anderem,  weil sie wissen wollen wo ihr Essen her kommt. Doch wie kommen die Erzeugnisse vom landwirtschaftlichen Betrieb bis zum Verbraucher? Wenn Sie sich diese oder ähnliche Fragen stellen, dann sind Sie hier genau richtig. Wir möchten Ihnen einen Einblick in bereits existierende mögliche Wege der Direktvermarktung aufzeigen. Auf dem Markt der Möglichkeiten haben Sie die Gelegenheit sich mit den Akteuren auszutauschen und sich zu informieren. Ganz gleich ob Sie nur zuhören oder Berufskollegen treffen wollen oder sich wirklich mit dem Gedanken tragen in die Direktvermarktung einzusteigen – wir heißen Sie herzlich willkommen.

zum Programm (PDF Datei)

Do 14 Dezember

9. Lenkungsgruppensitzung

19:00 Uhr I Homburger Str. 17 in Friedberg

Di 12 Dezember

"Ackerbaustammtisch: Leguminosenmüdigkeit und praktischer Komposteinsatz"

14.00 - 18.00 Uhr I Gasthof zum Schäferhof, Ziegenhainer Str. 30, 36304 Alsfeld-Eudorf

Die Hessischen Ökolanbauverbände von Bioland und Naturland laden zusammen mit dem LLH zum diesjährigen Ackerstammtisch ein. Biobetriebe sind auf den Anbau von Leguminosen angewiesen, um den Stickstoff ins System zu bringen. Um den Erfolg des Leguminosenanbaus langfristig zu garantieren sind Anbaupausen notwendig. Dr. Konstantin Becker (Universität Gießen) stellt die „Planungshilfe zur Einordnung von Leguminosen“ in Ökofruchtfolgen vorstellen und berichtet aus der aktuellen wissenschaftlichen Diskussion zu Anbaupausen. Nach einem Impulsreferat zu Qualitätssicherung und Nährstoffgehalten von Grünschnitt und Biogutkomposten berichten Praktiker vom Komposteinsatz auf ihrem Betrieb und stehen zur Diskussion bereit.

zum Programm (PDF Datei)

Di 05 Dezember

25. Witzenhäuser Konferenz "Die ganze Palette- Biologische Vielfalt als Stärke der ökologischen Landwirtschaft"

05.12.- 09.12.2017 I Universität Kassel-Witzenhausen, Große Aula

Der Rückgang der Biodiversität stellt die stärkste Bedrohung für Gleichgewicht und Stabilität von Ökosystemen dar. Während viele landwirtschaftliche Arbeitsweisen dabei eine tragende Rolle spielen, ist es der ökologischen Landwirtschaft ein zentrales Anliegen, dem Diversitätsverlust mit angepassten Wirtschaftsweisen entgegenzuwirken. Doch wie steht es um dieses Ziel und welche Möglichkeiten bestehen, ihm gerecht zu werden? Wie trägt die biologische Vielfalt zum Funktionieren der ökologischen Landwirtschaft bei? Und wie können diese Vorteile gezielt in der Vermarktung von Ökoprodukten genutzt und in der Schulbildung jungen Menschen lebendig nahegebracht werden?

zum Programm (PDF Datei)

Di 05 Dezember

25. Witzenhäuser Konferenz "Die ganze Palette- Biologische Vielfalt als Stärke der ökologischen Landwirtschaft"

05.12.- 09.12.2017 I Universität Kassel-Witzenhausen, Große Aula

Der Rückgang der Biodiversität stellt die stärkste Bedrohung für Gleichgewicht und Stabilität von Ökosystemen dar. Während viele landwirtschaftliche Arbeitsweisen dabei eine tragende Rolle spielen, ist es der ökologischen Landwirtschaft ein zentrales Anliegen, dem Diversitätsverlust mit angepassten Wirtschaftsweisen entgegenzuwirken. Doch wie steht es um dieses Ziel und welche Möglichkeiten bestehen, ihm gerecht zu werden? Wie trägt die biologische Vielfalt zum Funktionieren der ökologischen Landwirtschaft bei? Und wie können diese Vorteile gezielt in der Vermarktung von Ökoprodukten genutzt und in der Schulbildung jungen Menschen lebendig nahegebracht werden?

zum Programm (PDF Datei)

Mo 04 Dezember

Ökologische Tierhaltung verbessern – Hochschultag 2017

09:30 – 17:00 Uhr I Kleine Aula der Universität Kassel, Nordbahnhofstr. 1a, 37213 Witzenhausen

Die ökologische Nutztierhaltung ist nicht zuletzt aufgrund einer stabilen Produktnachfrage und damit einhergehender Preisstabilität eine höchst attraktive Alternative zur konventionellen Tierhaltung. Allerdings zeigen Erhebungen, dass es für die Entwicklung der Betriebe und des Marktes nicht damit getan ist, die erhöhten Mindestanforderungen der EG-Verordnung einzuhalten. Trotz diverser Vorteile, welche verbesserte Haltungsbedingungen insbesondere für die Ausübung arteigenen Verhaltens bieten, bleiben andere Ziele, u.a. die Reduzierung von Produktionskrankheiten oder die Verbesserung der Effizienz bei der Nutzung von betrieblichen oder zugekauften Nährstoffressourcen häufig hinter den Erwartungen zurück und der Qualität des einzelbetrieblichen Managements überantwortet.

Das einzelbetriebliche Management entscheidet darüber, welche Maßnahmen umgesetzt werden, um qualitative Produktionsziele möglichst effektiv und effizient zu erreichen. Erfolgsversprechende Konzepte können jedoch nicht losgelöst von der Beratungspraxis und der landwirtschaftlichen Praxis entwickelt werden. Der Hochschultag ist eine gemeinsame Veranstaltung der Universität Kassel und des LLH und bietet ein Forum zum fachlichen Austausch von Wissenschaft, Beratung und Praxis.

Weitere Informationen finden Sie unter www.llh.hessen.de