Diese Seite wird nur mit JavaScript korrekt dargestellt. Bitte schalten Sie JavaScript in Ihrem Browser ein!
  • Landkreis Fulda
  • Nordhessen
  • Wetterau
Di 13 November

Direktvermarkter-Seminar Zeitmanagement

13.30 – 17.30 Uhr I Hotel Zur Schmiede, Alsfeld

In der heutigen Zeit kommen Freizeit und Pausen oftmals zu kurz, denn es gibt schließlich immer etwas zu tun und wir sind ständig erreichbar. 24 Stunden reichen uns häufig nicht aus und am Ende des Tages bleibt immer noch Arbeit liegen. Ein nicht zufriedenstellender Abschluss eines arbeitsreichen Tages ist dann die Folge.

Doch sicherlich gibt es auch in Ihrer Tagesplanung kleine Schräubchen an denen sich drehen lässt. Sinnvolle Zeit- und Zielplanung, Priorisierung von Aufgaben und das Kennen der eigenen Leistungskurve können dabei helfen, am Ende des Tages das erledigt zu haben, was sich vorgenommen wurde. So vermeiden Sie unnötigen Stress und können gelassener in den folgenden Tag starten.

Wie strukturiere ich meinen Tag so, dass ich mehr Zeit habe?

Wir möchten Ihnen Denkanstöße und praktische Tipps geben, die Ihnen ermöglichen, neue Wege im persönlichen Zeitmanagement kennenzulernen und auszuprobieren.

Anmeldeschluss: 11. November 2018

zum Programm (PDF Datei)

Mo 12 November

Öko-Marketingtage 2018

12. und 13. November 2018 I Schloss Kirchberg, Kirchberg an der Jagst

Good Food – Welche Lebensmittel braucht die Zukunft? 

Die Nachfrage nach ökologischen, regionalen und fairen Lebensmitteln steigt, damit verändern sich auch die Strukturen der Erzeugung, der Verarbeitung und des Handels mit Öko-Lebensmitteln. Wie können die boomenden Öko-Märkte nachhaltig erschlossen werden? Wie lassen sich starke Wertschöpfungs- und Wertschätzungspartnerschaften aufbauen?

Herausragende Referentinnen und Referenten aus Gesellschaft und Öko-Bewegung liefern wertvolle Impulse zu diesen Fragen. Multiplikatoren von Erzeugerseite, Produzenten, Verarbeiter, Verbrauchervertreter und Handel kommen zusammen, um neue Partnerschaften zu bilden und gemeinsam starke Bündnisse zu schließen.

In vier Workshops werden die Herausforderungen in der Wertschöpfungskette mit Vertretern der Branche diskutiert und Lösungsansätze erarbeitet. Ziel ist es eine Kirchberger Erklärung zur Zukunft des Öko-Marktes zu verfassen. Im Anschluss an die Tagung gibt es eine Exkursion zu Öko-Projekten in der Region Hohenlohe.

zum Programm (PDF Datei)

DO 08 November

Wege der Direktvermarktung – für Neueinsteiger, Weiterentwickler und Ideensucher

19.30 bis 21.30 Uhr I Von-Steinrück-Haus, Groenhoffstraße 2, 36163 Poppenhausen

Immer mehr Verbraucher greifen bei ihrem Einkauf nach regional erzeugten Lebensmitteln, unter anderem, weil sie wissen wollen wo ihr Essen her kommt. Doch wie kommen die Erzeugnisse vom landwirtschaftlichen Betrieb bis zum Verbraucher? Wenn Sie sich diese oder ähnliche Fragen stellen, dann sind Sie hier genau richtig. Wir möchten Ihnen einen Einblick in bereits existierende mögliche Wege der Direktvermarktung aufzeigen. Auf dem Markt der Möglichkeiten haben Sie die Gelegenheit sich mit den Akteuren auszutauschen und sich zu informieren. Ganz gleich ob Sie nur zuhören oder Berufskollegen treffen wollen oder sich wirklich mit dem Gedanken tragen in die Direktvermarktung einzusteigen – wir heißen Sie herzlich willkommen.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Bitte richten Sie ihre formlose Anmeldung (Name, Adresse, evtl. Bioverband oder EU-Bio) bis zum 05.11.2018 an: Ökomodellregion Landkreis Fulda, Simone Müller, Tel.: 0661/6006-749, Fax: 0661/6006-750 oder per Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zum Programm (PDF Datei)

Mi 07 November

Orientierungsseminar Ökolandbau

09.30 bis 17.00 Uhr I Schwalbenhof, Wülfershausen

Bodenfruchtbarkeit fördern - erfolgreich in den Biolandbau einsteigen

Die Umstellung von konventionellem auf ökologischen Landbau ist für viele Betriebsleiter eine Möglichkeit, die Zukunft ihres Betriebes nachhaltig zu sichern. Eine Gesamtbetriebsumstellung ist jedoch für viele ein tiefgreifender Schritt, der gut überlegt sein sollte.
In dem Orientierungsseminar Ökolandbau werden wichtige Grundlagen des ökologischen Landbaus dargestellt und anhand von Erfahrungsberichten und einer Betriebsbesichtigung vertieft. Vor allem geht es an diesem Tag um das Thema Bodenfruchtbarkeit und Stickstoffmanagement – mit und ohne Tierhaltung – das gelingt u.a. durch den gut durchdachten Anbau von Zwischenfrüchten.

Anmeldefrist: Sonntag, 04.11.2018

zum Programm (PDF Datei)

Mo 05 November

Exkursion für Direktvermarkter und Interessierte

05. und 06. November 2018 I Dresden und Umgebung

Mit einander ins Gespräch kommen, voneinander erfahren und lernen – das ist es, was Teilnehmer an dieser Art der Exkursionen schätzen. Bei den Besichtigungen auf den Betrieben in Sachsen lernen wir unterschiedliche Formen der Direktvermarktung kennen. Ausgangspunkt ist der Hauptbahnhof Dresden. Mit dem Bus fahren wir anschließend auf die verschiedenen Betriebe.

Uns erwartet eine bunte Mischung an Vermarktungsformen auf den folgenden Betrieben. Das Pfarrgut Tauben- heim veredelt Getreide und Milch. Vermarktet werden die selbst hergestellten Backwaren und Milchprodukte direkt in der Region an Naturkostläden. Der Auenhof erzeugt Gemüse und verkauft/vermarktet seine Produkte direkt an Endkunden über einen Lieferdienst und hat Kunden in einer solidarischen Landwirtschaft eingebunden. Direkt im Hofladen präsentiert der Herbst-Hof seine Produkte sowie ein Naturkostsortiment und wurde in diesem Jahr prämiert. Einblicke in die hofeigene, moderne Fleischerei gewährt uns Vorwerk Podemus. Dort werden die eigenen Schweine und Rinder verarbeitet. In der Verbrauchergemeinschaft Dresden erfahren wir, welche Idee hinter ihren Mitgliederläden steckt und wie diese in der Praxis funktionieren. Bei einer Verkostung von Ölen stellt Bio Planéte seine Projekte und Kooperationen mit Erzeugern vor.

Eine rasche Anmeldung lohnt sich, denn die Teilnehmeranzahl ist begrenzt und die letzten Direktvermarkter- Exkursionen waren immer schnell ausgebucht.

Weitere Informationen bei Irene Leifert 02924-1640 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

zum Programm (PDF Datei)

Di 30 Oktober

Direktvermarkter-Seminar DSGVO

13.30 – 17.30 Uhr I Michel Hotel, Maintal

Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gilt EU-weit seit dem 25.05.2018 und wir wurden bereits alle damit konfrontiert. Egal ob Hausarzt, Autowerkstatt oder Sportverein, ständig wurden Datenschutzerklärungen zum Unterschreiben vorgelegt – von den vielen E-Mails ganz zu schweigen. Zudem kommt kaum noch eine Homepage ohne den Hinweis aus, dass Cookies gesetzt werden. Und immer wieder drücken wir auf „OK“.

Natürlich sind seit Mai schon einige Monate ins Land gezogen, aber sicherlich blieb Ihnen bisher nicht viel Zeit, sich intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen und vor allem, die DSGVO in Ihrem Betrieb tatsächlich umzusetzen. Einige haben Ihre Homepage schon mit einer neuen Datenschutzerklärung versorgt und sie verschlüsselt. Aber leider reicht das allein nicht aus. Wie so oft, verlangt die Verordnung viel Dokumentation, die im Zweifelsfall vorzuzeigen ist.

Was muss ich tun, damit mein Betrieb die Anforderungen der DSGVO erfüllt?

Mithilfe des Seminars möchten wir Ihnen die Anforderungen der DSGVO näherbringen und konkrete Hinweise zur Umsetzung in Ihrem Betrieb geben.

Anmeldeschluss: 22.10.2018

zum Programm (PDF Datei)

Mo 15 Oktober

Organic Kitchen Stories - Mannheim

Veranstaltung für Gastronominnen und Gastronomen, Hofgut Ruppertsberg

Die Veranstaltungsreihe "Organic Kitchen Stories" zeigt Best Practice Beispiele von erfolgreichen Biogastronominnen und Gastronomen, bietet ein Netzwerk für Partner aus dem Bereich der Zulieferung und beleuchtet in verschiedenen Vorträgen den Aspekt "Bio" aus unterschiedlichen Blickwinkeln: 

  • Ökonomischer Mehrwert von mehr Nachhaltigkeit im Restaurant
  • erfolgreiche Kommunikation und Storytelling an den Gast
  • praktische Mehrwerte von Produkten aus Ökolandbau (Alte und samenfeste Sorten, alte Tierrassen, Koch- und Geschmackseigenschaften….)
  • erfolgreiche Zusammenarbeit mit regionalen Zulieferern
  • "Bio" als Alleinstellungsmerkmal, um dem zunehmenden Fachkräftemangel in der Branche zu begegnen

Ort
Hofgut Ruppertsberg
Obergasse 2
67152 Ruppertsberg
Webseite: dashofgut.com

Veranstalter
Demeter e.V.
Brandschneise 1
64295 Darmstadt
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webseite: www.demeter.de

Ansprechpartner
Nina Weis
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 06155 / 8469-39
Fax: 06155 / 8469-11

Programm
Marktplatz mit den Partnern des Restaurants, die ihre Produkte präsentieren, Vorträge, Restaurantführung, Verkostung, Küchenparty

Anmeldung
Eine Anmeldung ist bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn möglich.

Kosten
Die Kosten belaufen sich auf 49,00 Euro beziehungsweise 85,00 Euro für zwei Teilnehmende.
Die Veranstaltungsreihe wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestags im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.

 

Fr 12 Oktober

Schälpflüge im Vergleich - Maschinenvorführung

12.00 – 17.00 Uhr I Hof Buchwald, Nidderau-Windecken

Den Boden so tief wie nötig und so flach wie möglich zu bearbeiten, einen möglichst "sauberen Tisch" für die Saat zu erhalten und dabei gleichzeitig Wurzelunkräuter sicher zu bekämpfen, ist nicht nur im Ökolandbau ein interessanter Ansatz der Grund-Bodenbearbeitung und Beikrautregulierung. Für konventionell wirtschaftende Betriebe kann der Schälpflug ein alternativer Ansatz zum Totalherbizid darstellen.

An diesem Nachmittag werden vier Schälpflüge beim Umbruch von Luzerne-Kleegras und gemulchter Maisstoppel zum Einsatz kommen, und Praktiker berichten über Ihre Erfahrung zum Schälpflugeinsatz.

zum Programm (PDF Datei)

So 07 Oktober

18. Rhöner Bauernmarkt

ab 10.00 Uhr I Oberelsbach

Der Rhöner Bauernmarkt ist eine wahre Genussmeile: Direktvermarkter, Landwirte, Metzger und Bäcker sowie Kunsthandwerker präsentieren ihre Kreationen. In diesem Jahr findet der Rhöner Bauernmarkt erstmals in Kooperation mit der Ökomodellregion Rhön-Grabfeld statt und zeigt, wie vielfältig der Ökolandbau in unserer Region ist.
Neu ist, dass Expertinnen und Experten in Fachvorträgen zu hören sind und ein spannendes Rahmen- und Kinderprogramm rund um die Themen Gesundheit, Ernährung und Nachhaltigkeit geboten wird.

Wir freuen uns auf Sie und wünschen angenehme Stunden beim Flanieren, Entdecken und Genießen im Genussort Markt Oberelsbach. Lassen Sie es sich gut gehen im Genussort Oberelsbach! 

zum Programm (PDF Datei)

So 30 September

20 Jahre Rhöner Biosphärenrind e.V.

ab 11.00 Uhr I Am Biohof Eichler in Simmershausen, Oberweider Straße

Bergandacht am Gipfelkreuz an der Hirtentreppe mit Tiersegnung. Anschließende Wanderung zum Hof Eichler.

Festbetrieb mit Leckereien vom Rind:

  • Ochs am Spieß,
  • Hamburger & Rinderbratwurst (vom Highlandrind)
  • Kaffee & Kuchen vom Biohof Gensler
  • Bauernhof-Eis der Familie Peter Vogel


zum Programm (PDF Datei)

Di 25 September

Bio-Feierabendmarkt im September

16 - 20 Uhr I Witzenhausen Marktplatz

Der letzte Bio-Feierabendmarkt in 2018 wird nochmal ein besonderer Höhepunkt: der Herbst ist da, alle Früchte sind reif. In entspannter Atmosphäre den Feierabend genießen, Freunde treffen, klönen, Bioprodukte einkaufen, essen und trinken: das alles ist am letzten Dienstag im September auf dem gemütlichen Marktplatz der Bio-Stadt Witzenhausen möglich. Außerdem finden zeitgleich sowohl die Faire Woche unter dem Motto "Gemeinsam für ein gutes Klima" als auch der Tag der Regionen statt, der sich den Erhalt regionaler Wirtschaftskreisläufe zum Ziel gesetzt hat. Nachhaltige und klimafreundliche (Kauf-)Entscheidungen unterstützen die Bio-Regionalkultur. In Vorschau auf das Jahr 2019 können wir sagen: es geht weiter mit den Bio-Feierabendmärkten und wir freuen uns darauf!

zur Infokarte 2018 (PDF Datei)

Di 21 August

Bio-Feierabendmarkt im August

16 - 20 Uhr I Witzenhausen Marktplatz

Der fünfte Bio-Feierabendmarkt 2018 beginnt am Dienstag 21. August 2018 um 16.00 Uhr. Vielfältige spannende Bio-Produzenten und leckere Gastronomie in Bio-Qualität aus der Region laden im Herzen der Biostadt Witzenhausen zum Einkaufen nach Feierabend, zum Sitzen unter Platanen, Freunde treffen und Geniessen ein.

2018 finden bis zum 25. September einmal monatlich dienstags von 16.00 - 20.00 Uhr auf den Witzenhäuser Marktplatz Bio-Feierabendmärkte statt.

zur Infokarte 2018 (PDF Datei)

fr 17 August

BioLandWirte tischen auf: Schwarzbuntes aus der Gutsküche

18.30 Uhr I Hessische Staatsdomäne Frankenhausen, 34393 Grebenstein

Genießen Sie ein kulinarisches 4-Gänge-Bio-Menü auf dem Bioland-und Naturland-Hof! Erleben Sie die besondere Qualität und den guten Geschmack selbsterzeugter Lebensmittel in der Region, die wir Ihnen mit eigenen Erlebnissen garniert servieren. Obst und Gemüse reifen in Vielfalt und Fülle. Zusammen mit Fleisch von unserem Schwarzbunten Niederungsrind kreieren wir ein abwechslungsreiches Sommermenü. Dazu berichten wir aus dem Alltag mit dieser alten Zweinutzungs-Rinderrasse, die wir auf der Domäne halten. Wir berichten, welche Vorteile sie bietet und wie sie durch Aufessen erhalten werden kann- was paradox erscheint. Mehr zum Versuchshof der Universität Kassel-Witzenhausen unter: www.uni-kassel.de/fb11agrar/fachgebiete-einrichtungen/lehr-und-versuchsbetrieb-hessische-staatsdomaene-frankenhausen/wirtschaftsbetrieb.html

Preis: 38 € inkl. alkoholfreie Getränke (Wasser, Saft).

Anmeldung bei: Katharina Mittelstraß, Tel. 05674.315, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zur Infokarte 2018 (PDF Datei)

MO 13 August

Weiterbildung: Landwirtschaftliche Module für Besuchergruppen entwickeln

Sie haben Freude daran, Vermittler für die Landwirtschaft in der Region zu sein? - Bei diesem Workshop wird erörtert, wie sie aus Ihren Talenten, Interessen und den Bedingungen Ihres Betriebes Angebote für verschiedene Verbrauchergruppen und Schulklassen entwickeln können. Dabei stehen Struktur, Inhalt, Aufwand und Nutzen für Ihren Betrieb im Vordergrund. Aufwand und Nutzen für Ihren Betrieb im Vordergrund. Als Praxisbeispiele werden die Angebote des Dottenfelderhofs vorgestellt.
Die Mitarbeiter des Dottenfelderhof und die Arbeitsgemeinschaft der Modellregion Ökolandbau Wetterau laden Sie herzlich zur Teilnahme an der
Weiterbildung: Landwirtschaftliche Module für Besuchergruppen entwickeln am Montag, den 13.08.2018 um 14.00 Uhr auf den Dottenfelderhof in Bad Vilbel ein.
Anmeldungen bitte bis zum 06. August 2018.

Alle Informationen zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem Flyer (PDF-Datei).

ab So 12 August

BioWoche in der Wetterau 2018

In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Modellregion Ökolandbau Wetterau und den Bio-Betrieben der Region wurde im Rahmen der Veranstaltungsreihe BioWoche in der Wetterau vom 12. bis 19. August 2018 erneut ein vielfältiges Erlebnisangebot zusammengestellt. Ziel der BioWoche ist es auf das abwechslungsreiches Angebot in der Wetterau aufmerksam zu machen, über den ökologischen Anbau zu informierenund Verbraucher für biologisch und regional erzeugten Produkte zu begeistern.

Staatsministerin Priska Hinz und Landrat Jan Weckler werden die BioWoche in der Wetterau 2018 auf dem QUERBEET JuBIOläums-Hoffest am Sonntag, den 12. August in Beienheim feierlich eröffnen. Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung sind die nächsten 7 Tage mit einem abwechslungsreiches Programm gefüllt: Vortragsabende, Familienveranstaltungen und Betriebsführungen rund um den ökologischen Landbau, werden mit sinnlichen Erfahrungen wie Kochworkshops, Verköstigungen oder Konzerten verbunden.

Die Arbeitsgemeinschaft der Modellregion Ökolandbau Wetterau und alle Akteure laden Sie herzlich zur Teilnahme an der BioWoche in der Wetterau 2018 von Sonntag, den 12.08. bis Sonntag, den 19.08.2018 ein.

Alle Informationen zu den Veranstaltungen sind dem Programmheft BioWoche in der Wetterau 2018 (PDF-Datei) zu entnehmen.

fr 03 August

BioLandWirte tischen auf: Waldschaf an Sommergemüse

18.30 Uhr I Kulchhof, 37284 Waldkappel-Rechtebach

Genießen Sie ein kulinarisches 4-Gänge-Bio-Menü auf einem Bioland-Hof in der Region! Erleben Sie die besondere Qualität und den guten Geschmack selbsterzeugter Lebensmittel, die wir Ihnen mit eigenen Erlebnissen garniert servieren. Obst und Gemüse reifen in Vielfalt und Fülle. Zusammen mit Fleisch von unseren Waldschafen kreieren wir ein abwechslungsreiches Sommermenü. Dazu berichten wir aus unserem Alltag mit dieser gefährdeten alten Schafrasse, die wir auf dem Kulchhof halten. Durch Aufessen können sie erhalten werden, was zunächst paradox erscheint. Wir berichten, wie es funktioniert. Mehr Infos zum Bioland-Hof unter: www.kulchhof.de

Preis: 38 € inkl. alkoholfreie Getränke (Wasser, Saft).

Anmeldung bei: Sabine Marten, Tel: 0175-8048712, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zur Infokarte 2018 (PDF Datei)

Di 31 Juli

Bio-Feierabendmarkt im Juli

16 - 20 Uhr I Witzenhausen Marktplatz

Auf dem vierten Bio-Feierabendmarkt 2018 kann man am Dienstag 31. Juli 2018 auf dem Witzenhäuser Marktplatz bei regionalen Bio- Erzeugern nach Feierabend ab 16.00 Uhr in aller Ruhe einkaufen.

Bekannte und neue Bio-Stände bieten Waren und auch Kostproben an, leckere Bio-Getränke, gutes Bio-Essen und Sitzgelegenheiten. Regionale Bio-Gastronomen ergänzen das kulinarische Angebot der Bio-Höfe. Der späte Dienstag lädt als Treffpunkt zum Verweilen ein und wird zum „Feierabend“ im wahrsten Sinne des Wortes. Die Fülle des regionalen Bio-Angebots, wird hier sichtbar. Im Herzen der Biostadt Witzenhausen einkaufen, unter Platanen sitzen, Freunde treffen und geniessen!

2018 finden bis zum 25. September einmal monatlich dienstags von 16.00 - 20.00 Uhr auf den Witzenhäuser Marktplatz Bio-Feierabendmärkte statt.

zur Infokarte 2018 (PDF-Datei)

Di 26 Juni

Bio-Feierabendmarkt im Juni / Abschlussveranstaltung der 1. Öko-Aktionstage NORDHESSEN

16 - 20 Uhr I Witzenhausen Marktplatz

Der dritte Bio-Feierabendmarkt 2018 beginnt am Dienstag 26. Juni 2018 um 16.00 Uhr. Staatsminsterin Priska Hinz ist zu Gast und spricht zum Abschluss der 1. Öko-Aktionstage in Nordhessen ein kurzes Grußwort. Musikalisch wird der Biomarkt von der Klezmer-Frauen-Band "Die Evas" begleitet. Spannende regionale Bio-Produzenten und leckere Gastronomie in Bio-Qualität laden außerdem zum Sitzen unter Platanen, Freunde treffen, Geniessen und Einkaufen ein.

2018 finden bis zum 25. September einmal monatlich dienstags von 16.00 - 20.00 Uhr auf den Witzenhäuser Marktplatz Bio-Feierabendmärkte statt.

zum Flyer 2018 (PDF Datei)

ab SA 16 Juni

Öko-Aktionstage NORDHESSEN 2018

Vom 16.-26.06. finden die ersten Öko-Aktionstage im Landkreis Kassel und im Werra-Meißner-Kreis statt.
Alle Termine im ausführlichen Programm:

zum Programm (PDF Datei)

fr 15 Juni

BioLandWirte tischen auf! 'Frühsommerlicher Rinderschmaus'

18.30 Uhr I Kulchhof, Waldkappel-Rechtebach

Genießen Sie ein kulinarisches 4-Gänge-Bio-Menü auf einem Bio-Hof in der Region! Erleben Sie die besondere Qualität und den guten Geschmack selbsterzeugter Lebensmittel, die wir Ihnen mit eigenen Erlebnissen garniert servieren. Auf dem Kulchhof wird "Rotes Höhenvieh" gehalten, eine gefährdete alte Rinderrasse. Durch Aufessen kann sie erhalten werden: das erscheint paradox. Wir erzählen Ihnen mehr dazu.

Infokarte (PDF Datei)