Diese Seite wird nur mit JavaScript korrekt dargestellt. Bitte schalten Sie JavaScript in Ihrem Browser ein!
  • Landkreis Fulda
  • Lahn-Dill-Giessen
  • Landkreis Marburg-Biedenkopf

  • Nordhessen
  • Süd
  • Vogelsberg - Blick auf den Hoherodskopf
  • Landkreis Waldeck-Frankenberg
  • Wetterau
  • Oekofeldtage

Veranstaltungen

Datum: Di. 14. September 2021 19:30 - 21:00

Kühe als Klimaschützer? Ja, Kühe rülpsen Methan, das 25mal klimaschädlicher ist als CO2. Warum sie dennoch unverzichtbar für die Welternährung und die Artenvielfalt sind und „nebenbei“ das Klima schützen, erläutert die Referentin Dr. Anita Idel. In nachhaltiger Weidehaltung fördern Kühe die Entstehung von kohlenstoffhaltigem Humus. Das erhöht die Bodenfruchtbarkeit und entlastet gleichzeitig das Klima: Denn jede zusätzliche Tonne Humus entzieht der Atmosphäre mehr als 1,8 Tonnen CO2.
Die heute noch fruchtbarsten Böden sind Steppenböden – entstanden in Jahrtausende langer Ko-Evolution von Grasland und Weidetieren. Dauergrasland stellt noch immer das größte Biom und die größte Perma- und Mischkultur dar. Und wer erfreut sich nicht daran, Kühe in ihrem natürlichen Herdenverband auf der Weide zu sehen? Es ist wenig bekannt, dass die Böden unter dem weltweiten Grasland mehr Kohlenstoff speichern als die Waldböden. Aber einseitige Anbausysteme und intensive Tierhaltung verdrängen die biologische Vielfalt und bedrohen diese Kohlenstoff-Speicher.
Der „Klima-Killer“ ist immer der Mensch, denn er entscheidet, wie Lebensmittel produziert werden und wie dabei mit den natürlichen Ressourcen – den Böden, Gewässern und der biologischen Vielfalt – umgegangen wird. Und letztendlich entscheidet der Mensch über die Klimabilanz von Lebensmitteln und über das Agrarsystem.
Was benötigt die Landwirtschaft, um diese Potenziale regional zu nutzen? Was können wir als Verbraucherinnen und Verbraucher dazu beitragen? Diese Fragen diskutieren wir mit Ihnen und der Tierärztin, Mediatorin und Autorin des Buches „Die Kuh ist kein Klima-Killer“, Dr. Anita Idel.

Dr. Anita Idel ist Agrarwissenschaftlerin und Tierärztin. Lange Jahre war sie als praktische Tierärztin in Deutschland und Frankreich tätig. Neben ihrer Tätigkeit als Lehrbeauftragte an Universitäten ist sie auch Mitbegründerin verschiedener Netzwerke wie beispielsweise der Arbeitsgemeinschaft Kritische Tiermedizin. Zudem ist sie Autorin mehrerer Bücher und Preisträgerin des Schweisfurth-Forschungspreises, dem Salus-Medienpreises und des Nachhaltigkeitspreises Neumarkter Lammsbräu. Gebürtig in Norddeutschland und nach Aufenthalten im In- und Ausland lebt und arbeitet sie inzwischen im Vogelsbergkreis.

Kategorie: Online-Vortrag
Anzahl Teilnehmer: 5 - 1000 Teilnehmer
Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldung erforderlich unter: https://eveeno.com/kuehebienenaugenweiden_14092021

Veranstalter: Ökomodellregion LK Fulda, Vogelsbergkreis, Rhön-Grabfeld
Weitere Informationen zum Veranstalter: www.oekomodellregionen-hessen.de

60cc80fee828aDr. med. vet. Anita Idel

© Weidefoto - Anita Idel, Anita Idel - Anita Idel / Katrin Denkewitz

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.