Veranstaltungsreihe „Bio auf dem Teller: erkennen, verstehen, erleben!“ - Infoabend "Bio-Produkte in meiner Hand: Mehr zu Herkunft, Weg und Auswirkungen"

Mi. 1. Juni 2022 17:30 - 19:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Infoabend "Bio-Produkte in meiner Hand: Mehr zu Herkunft, Weg und Auswirkungen"

Veranstaltungsreihe „Bio auf dem Teller: erkennen, verstehen, erleben!“

Wir schauen uns gemeinsam mit der Referentin Ann-Sofie Henryson Lebensmittel an und erfahren etwas über ihre Herkunft und die Wertschöpfung, die hinter den Produkten steht. Welche Einkaufs- und Konsumgewohnheiten haben wir? Was bedeutet das für die Landwirtschaft und die Vermarktung? An diesem Tag gibt es Gelegenheit für den Austausch und die Diskussion – und für Ihre Fragen zu den nachfolgenden Hof-Terminen.

Die Teilnahme ist kostenfrei

Anmeldung und Infos unter

Kreisvolkshochschule Groß-Gerau
Hauptstr. 1, 64521 Groß-Gerau
Tel.: 06152 1870-0, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ∙ www.kvhsgg.de

Info-Abend: Bio-Produkte in meiner Hand, Kurs- Nr. GG11023, 01. Juni 2022, 17:30 bis 19:00 Uhr

Groß-Gerau, Schloss Dornberg, Hauptstr. 1

Bio_auf_dem_Teller_Broschuere_20220517.pdf

 

 

Das Hessische Bio-Weiderind: eine Chance mit Sicherheit Einladung zur Online-Abendveranstaltung am 02. Juni mit vielen Informationen

Do. 2. Juni 2022 20:00 - 21:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Es läuft! Die neue Vermarktungsmöglichkeit des Hessischen Bio-Weiderind Projekts ist angelaufen und soll demnächst allen weiteren interessierten Landwirt*innen vorgestellt werden. Hierzu laden wir als Arbeitsgruppe rund um das Hessische Bio-Weiderind am Donnerstag den 02.06.22 von 20-21 Uhr herzlich ein.

Die Grundidee des Projekts und der Marke “Hessisches Bio-Weiderind“ ist es, einen langfristigen, regionalen und sicheren Absatzweg für Bio-Rinder aus ganz Hessen aufzubauen. Teilnehmende Betriebe können von einer fairen Entlohnung und langfristigen Lieferbeziehungen profitieren.

Unser Konzept ist aufgegangen und die Nachfrage nach dem Hessischen Bio-Weiderind ist groß: Die Marke ist seit Februar 2022 im Handel erhältlich und inzwischen werden dringend weitere teilnehmende Betriebe benötigt, um die Nachfrage zu decken.

Gemeinsam mit Constantin Haupt von der Marketinggesellschaft Gutes aus Hessen GmbH und Flavio Traxl von der Bio Rind & Fleisch GmbH möchten wir Ihnen gerne alle offenen Fragen zu der neuen Vermarktungschance beantworten.

• Wie der Name verspricht, steht die Regionalität stark im Fokus der Marke. Was genau bedeutet das? Wo werden meine Tiere geschlachtet, verarbeitet und verkauft?
• Welchen Mehrwert habe ich von dem Projekt? Mit welchen Preisen kann ich rechnen?
• Welche Kriterien muss mein Betrieb erfüllen, um teilnehmen zu können?

All dies sowie Ihre eigenen Fragen sollen im Rahmen der Veranstaltung beantwortet werden.

Eine Anmeldung ist über folgenden Link möglich: https://eveeno.com/180191227

Einen Flyer für interessierte Landwirt*innen gibt’s auch schon.

Bei Problemen mit der Anmeldung oder Rückfragen können Sie sich gerne jederzeit bei mir melden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0151 14258410)

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Veranstaltungsreihe „Bio auf dem Teller: erkennen, verstehen, erleben!“ - Bio-Info vor Ort: Riednuss

Do. 9. Juni 2022 17:30 - 19:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Wie Bio-Anbau wirkt: Walnüsse und Biodiversität

Bei diesem kleinen Rundgang auf den Walnussfeldern von Riednuss berichtet Frank Flasche über seinen engagierten Familienbetrieb und gibt Einblicke rund um den biologischen Anbau am Beispiel der Walnuss. Diese hängt jetzt zwar noch grün an den Bäumen. Rechts und links gibt es jedoch einiges zu erfahren - über Alternativen im biologischen Anbau zu chemischen Dünge- und Pflanzenschutz-mitteln  und welche Pflanzungen rund um die Walnussbäume sinnvoll sind. Biodiversität als Schlüssel für naturnahe Landwirtschaft - das macht Lust auf mehr.

Info und Anmeldung:

Kreisvolkshochschule Groß-Gerau
Hauptstr. 1, 64521 Groß-Gerau
Tel.: 06152 1870-0, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!www.kvhsgg.de 

Biebesheim, Riednuss,Kurs- Nr. RI11021, Moderation: Gerold Hartmann

Do, 09. Juni 2022, 17.30 bis 19 Uhr

Treffpunkt: Biebesheim am Rhein, Außerhalb 13 a (Auenhof)

Bio_auf_dem_Teller_Broschuere_20220517.pdf

Veranstaltungsreihe „Bio auf dem Teller: erkennen, verstehen, erleben!“ - Hofbesichtigung: Crumstadt, Hof Schellhaas

Sa. 18. Juni 2022 16:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Bio-Hof: Der Weg vom Acker auf den Teller

Wie bekommt ein Bio-Landwirtschaftsbetrieb seine Produkte eigentlich an den Mann oder die Frau? Auf dem Bio-Landhof Schellhaas erzählt Ihnen das Ehepaar Schellhaas selbst, welche Wege es gefunden hat, wie der Hofladen mit selbstgebackenem Brot angefangen hat und wo die Reise hingehen kann. An dem Tag können Sie aber auch eine Saatmaschine bei der Arbeit erleben und das familienfreundliche Gelände erkunden. Die engagierte Betreiber-Familie ist offen für Ihre und die Fragen der Kinder.

Teilnahmegebühr: 6,- EUR, Kinder frei

Information und Anmeldung:

Kreisvolkshochschule Groß-Gerau
Hauptstr. 1, 64521 Groß-Gerau
Tel.: 06152 1870-0, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Kurs- Nr. RI11022,18. Juni 2022, 16.00 Uhr, 

Treffpunkt: 64560 Crumstadt, Bio-Landhof Schellhaas

Bio_auf_dem_Teller_Broschuere_20220517.pdf

Veranstaltungsreihe „Bio auf dem Teller: erkennen, verstehen, erleben!“ - Hofbesichtigung: SoLaWi, Auf dem Acker

Do. 23. Juni 2022 17:00 - 18:30
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Bio-Hof: Eine Gemeinschaft für eigene Produkte

Einem besonderen Prinzip der eigenständigen Vermarktung folgt die Solidarische Landwirtschaft, die wir bei „Auf dem Acker e.V." besuchen. Mitten im Rhein-Main-Gebiet wächst Obst und Gemüse nach Bioland-Richtlinien und geht an Verbraucher, die gemeinsam die Kosten eines landwirtschaftlichen Betriebs tragen und dafür im Gegenzug dessen Ernteertrag erhalten - ohne Plastikverpackungen oder weite Transportwege. Warum Menschen sich für diesen Weg entscheiden, erfahren wir hier.  

Teilnahmegebühr: 6,- EUR, Kinder frei

Information und Anmeldung:

Kreisvolkshochschule Groß-Gerau
Hauptstr. 1, 64521 Groß-Gerau
Tel.: 06152 1870-0, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Kurs- Nr. GG11024, 23. Juni 2022, 17:00 bis 18:30 Uhr

Treffpunkt: Königstädten, Auf dem Acker,  westlich von Rüsselsheim in Königstädten, Wanderparkplatz an der K 159.

Bio_auf_dem_Teller_Broschuere_20220517.pdf

Öko-Feldtage 2022

Di. 28. Juni 2022 9:00 - Do. 30. Juni 2022 18:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Vom 28.-30.Juni 2022 finden auf der Hessischen Staatsdomäne Gladbacherhof zum dritten Mal die Öko-Feldtage statt. Die Fachmesse ist eine Mischung aus Forschung & Praxis und bietet Gelegenheit, sich über die neuesten Entwicklungen rund um die ökologische Landwirtschaft zu informieren und auszutauschen. Das Angebot reicht von Maschinenvorführungen und Demoparzellen mit Neuentwicklungen bis hin Fachforen zu Themen wie Öko-Züchtungen. Ein Kulturprogramm und regionale Köstlichkeiten in Bioqualität runden das Programm ab.

Weitere Informationen und das vollständige Veranstaltungsprogramm finden Sie hier

Öffnungszeiten: Täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

 

Veranstaltungsreihe „Bio auf dem Teller: erkennen, verstehen, erleben!“

Do. 14. Juli 2022 18:00 - 19:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Bio Wissen : Was ist Bio, wie funktioniert das und woran erkenne ich es?

Veranstaltungsreihe „Bio auf dem Teller“ 

Was steckt hinter dem Bio-Siegel? Was bekomme ich an Nachhaltigkeit, wenn ich die Produkte kaufe? Worauf kann ich mich verlassen? Was muss in der Produktion vom Gesetz her beachtet werden, was beruht auf freiwilliger Verantwortung?


Für alle Interessierten rund um´s Thema Bio – und für die offenen Fragen der Teilnehmenden der Hofbesuche: Unsere Referentin, Ann-Sofie Henryson vom Forschungsinstitut für Biologische Landwirtschaft (FiBL) gibt die notwendigen Informationen an die Hand, damit Sie für sich die richtigen Entscheidungen treffen können.

Online-Vortrag, Teilnahme kostenfrei.

Information und Anmeldung:
Kreisvolkshochschule Groß-Gerau
Tel.: 06152 18700 ∙ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kurs- Nr. GG11020
Leitung: Ann-Sofie Henryson
Mi, 14. Juli 2022, 18:00 bis 19:00 Uhr

Bio_auf_dem_Teller_Broschuere_20220517.pdf

Bioregionale Warenbörse

Do. 15. September 2022 10:00 - 14:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Die bioregionale Warenbörse findet 2022 erstmals statt. Sie bietet bio-regionalen Erzeugerinnnen & Erzeugern sowie Vermarkterinnen & Vermarktern eine Plattform, ihr Angebot vorzustellen und miteinander in Austausch zu treten. Ein spannendes fachliches Vortragsprogramm rundet die Veranstaltung ab. 

Ziele der Warenbörse:

  • Das Angebot an bioregionalen hessischen Erzeugnissen für (Hof-)Läden sichtbar und zugänglich machen, um das hessenweite Angebot zu erhöhen.
  • Bioregionalität etablieren. 
  • Neue Vertriebswege für kleinere bioregionale Erzeugerinnen & Erzeuger (bei gegebener Logistik) 
  • Intensivierung des Austausches zwischen Best Practice Erzeugung/Vermarktung und allen Interessierten.
  • Gezielte Unterstützung von Wertschöpfungsketten aus dem ökologischen Landbau mit Regionalität und Saisonalität.

Wann: 15. September 2022, 10-14 Uhr

Wo: Güterbahnhof Bad Homburg, Horexstraße 1, 61352 Bad Homburg

Eintritt: frei

Weitere Informationen folgen auf dieser Website. Anmeldung oder Rückfragen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Die Milch, ihre Kuh und ich. Betriebsbesichtigung eines biologischen Milchviehbetriebs mit anschließender Käseverköstigung in Zusammenarbeit mit der vhs-Wetzlar

Fr. 16. September 2022 10:00 - 12:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Um Käse und weitere Milchprodukte zu produzieren braucht es neben der Kuh auch Kälber und Landwirt*innen, die sich um beide kümmern. Sie bekommen mit der Exkursion einen Einblick hinter die Kulissen eines Bio-Betriebs und einen Zugang zu den vielfältigen Erfahrungen der Landwirt*innen. Neben einer Besichtigung des nach biologischen Richtlinien wirtschaftenden landwirtschaftlichen Betriebes in Greifenstein und dessen Milchproduktion, findet anschließen eine Käseverköstigung statt. Der Käse stammt aus der Molkerei, die von dem Betrieb mit Milch beliefert wird.

Bitte beachten Sie: Die Betriebsbesichtigung richtet sich an Erwachsene und Familien, nicht an Fachpublikum aus der Landwirtschaft. Die Teilnahme ist kostenfrei. Der Bio-Betrieb liegt in Greifenstein in der Nähe von Wetzlar (die genaue Adresse wird Ihnen rechtzeitig vor der Veranstaltung bekannt gegeben). Denken Sie wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk.

Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk.

Für die Exkursion ist eine Anmeldung erforderlich. Nach erhalten Ihrer Anmeldung schicken wir Ihnen Details zum Veranstaltungsort.

10-25 TN

Gebührenfrei

Anmeldung: Volkshochschule Wetzlar: Die Kuh, ihre Milch und ich (vhs-wetzlar.de)

Hessische BioTage 2022

Fr. 16. September 2022 10:00 - So. 25. September 2022 20:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Die Hessischen BioTage laden jährlich zu einem Blick hinter die Kulissen heimischer Lebensmittelerzeugung und -Verarbeitung ein. Zahlreiche Höfe und Betriebe öffnen dazu ihre Türen und laden Besucherinnen zu bunten Mitmachaktionen ein.

Von der Verkostung über die Hofführung bis zum Kinderprogramm können Besucherinnen Landwirtschaft zum Anfassen erleben und sehen, wo unsere Lebensmittel eigentlich herkommen. Und direkt mit den Erzeuger*innen ins Gespräch kommen.


Als gemeinschaftliches Projekt der 13 Hessischen Ökomodell-Regionen finden die Hessischen BioTage in diesem Jahr vom 16.-25. September statt. Programm und Infos folgen. 

Wie kommt das Schnitzel auf den Teller? Betriebsbesichtigung eines landwirtschaftlichen Bio-Schweine-Bauernhof in Zusammenarbeit mit der vhs-Landkreis Gießen

Sa. 17. September 2022 10:00 - 11:30
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Wir möchten Ihnen die Möglichkeit geben, einen Einblick hinter die Kulissen der Schweinemast und Zucht zu bekommen. Ein regionaler Biobetrieb öffnet uns hierfür seine Tore und heißt Sie auf seinem Betrieb willkommen. Erhalten Sie einen Einblick in einen Sauenbetrieb mit Ferkelaufzucht und Mast. Unser Landwirt führt Sie durch seinen Betrieb und steht Ihnen für Fragen zur Verfügung. Im Rahmen dieser Exkursion erhalten Sie einen praktischen Einblick in den Ursprung unserer Lebensmittelproduktion. Erfahren Sie, welche Bereiche einer Wertschöpfungskette für ein Lebensmittel durchlaufen werden muss, bis es auf unserem Teller landet.

Zusätzlicher Hinweis:

Die Betriebsbesichtigung richtet sich an Erwachsene und Familien. Wenn Sie als Landwirtin oder Landwirt Interesse an einer fachlichen Betriebsbesichtigung haben, wenden Sie sich gerne an die Ökomodellregion Lahn-Dill-Gießen, Fr. Endres: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir organisieren gerne eine Besichtigung für den Austausch unter Berufskollegen.

Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk.

Für die Exkursion ist eine Anmeldung erforderlich. Nach erhalten Ihrer Anmeldung schicken wir Ihnen Details zum Veranstaltungsort.

8-20 TN

gebührenfrei

Anmeldung:

https://www.vhs-kreis-giessen.de/index.php?kfs_stichwort_schlagwort=schnitzel&id=87&kathaupt=26&suchesetzen=false&tx_indexedsearch%5Bsubmit_button%5D=Search

Wie kommt die Milch ins Glas? Betriebsbesichtigung eines landwirtschaftlichen Bio-Milchviehbetriebs in Heuchelheim Exkursion in Zusammenarbeit mit der vhs Landkreis Gießen

Mi. 21. September 2022 18:00 - 19:30
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Woher kommt eigentlich unsere Milch, was hat es mit den Kälbern auf sich und wo landet die ganze Milch? Wir möchten Sie ganz herzlich auf einen Milchviehbetrieb in der Region einladen, der nach EU-Biorichtlinien einen Milchviehbetrieb mit 200 Milchkühen bewirtschaftet. Nutzen Sie die Möglichkeit, Informationen rund um die Produktion unserer Milch und einen Einblick hinter die Kulissen zu erhalten. Im Rahmen dieser Exkursion erhalten Sie einen praktischen Einblick in den Ursprung unserer Lebensmittelproduktion. Erfahren Sie, welche Bereiche einer Wertschöpfungskette für ein Lebensmittel durchlaufen werden muss, bis es auf unserem Tisch landet.

Zusätzlicher Hinweis:

Die Betriebsbesichtigung richtet sich an Erwachsene und Familien. Wenn Sie als Landwirtin  oder Landwirt Interesse an einer fachlichen Betriebsbesichtigung haben, wenden Sie sich gerne an die Ökomodellregion Lahn-Dill-Gießen an Fr. Endres: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir organisieren gerne eine Besichtigung für den Austausch unter Berufskollegen.

Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk. Für die Exkursion ist eine Anmeldung erforderlich. Nach erhalten Ihrer Anmeldung schicken wir Ihnen Details zum Veranstaltungsort.

8-15 TN 

gebührenfrei

Anmeldung:

https://www.vhs-kreis-giessen.de/index.php?kfs_stichwort_schlagwort=milch&id=87&kathaupt=26&suchesetzen=false&tx_indexedsearch%5Bsubmit_button%5D=Search

Regionale, ökologische, saisonale Ernährung-Was steckt dahinter? Online-Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der vhs-Wetzlar

Mi. 12. Oktober 2022 18:00 - 20:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Die Landkreise Lahn-Dill und Gießen sind eine Ökomodell-Region. Aber was bedeutet überhaupt "Öko"? Und was versteht man unter einer Region? Die Regionalität spielt wie auch die ökologische Erzeugung und Verarbeitung bei unseren Lebensmitteln für immer mehr Verbraucher/innen eine wichtige Rolle. Nicht zuletzt, weil sie oftmals als Indikatoren für eine nachhaltige Ernährung und Wirtschaftskreisläufe gesehen werden. Beim Einkauf wird darauf geachtet wo die Lebensmittel herkommen und wie sie erzeugt wurden. Hierfür gibt es unterschiedliche Qualitätsmerkmale, was unschwer an den unzähligen Siegeln auf den Produkten zu erkennen ist. Um Verbraucher/innen diese Fragen zu beantworteten, organisiert die Ökomodellregion Lahn-Dill-Gießen gemeinsam mit der Volkshochschule Wetzlar diesen Online Workshop.

Referenten:

Sina Endres, Projektmanagerin der Ökomodellregion Lahn-Dill-Gießen. Sie studierte ökologische Agrarwissenschaften und spezialisierte sich im Master Öko-Agrarmanagement auf Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Peter Schmidt ist Bäcker, Oecotrophologe (B.Sc.) und hat Öko-Agrarmanagement (M.Sc.) studiert. Aktuell arbeitet er bei der Fördergemeinschaft Ökologische Landbau Berlin-Brandenburg e.V. und beschäftigt sich vor allem mit Bio-Lebensmitteln in der Gemeinschaftsverpflegung und im Kontext der Ernährungsbildung.

Die Veranstaltung findet online statt. Technische Voraussetzungen: Tablet, PC oder Laptop mit Lautsprecher oder Headset, Kamera (Webcam), gute Internetverbindung. Empfohlene Browser: Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari. Die Zugangsdaten werden Ihnen spätestens drei Tage vor Kursbeginn per E-Mail zugesandt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

10-25 TN

Gebührenfrei

Anmeldung: Volkshochschule Wetzlar: Regionale, ökologische, saisonale Ernährung - Was steckt dahinter? (vhs-wetzlar.de)

Wie nachhaltig ist mein Essen? Online-Vortrag in Zusammenarbeit mit der Ökomodell-Region Lahn-Dill-Gießen

Mi. 16. November 2022 18:45 - 20:15
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Welche Kilometer legen unsere Lebensmittel eigentlich zurück, bis sie bei uns auf den Tellern landen? Wie kann ich nachvollziehen, wo meine Lebensmittel herkommen, was bleibt dabei vielleicht verdeckt und was kann ich tun, um mich nachhaltig zu ernähren?

Nutzen Sie unser Veranstaltungsangebot mit der Ökomodell-Region Lahn-Dill-Gießen und lernen Sie die Wertschöpfungsketten in unserer Lebensmittelproduktion an praktischen Beispielen aus unserer Region kennen.

Der Kurs wird geleitet von Sina Endres, sie ist Projektmanagerin der Ökomodell-Region Lahn-Dill-Gießen, angesiedelt ist das Projekt in der Abteilung für den ländlichen Raum. Sie studierte ökologische Agrarwissenschaften und spezialisierte sich im Master Öko-Agrarmanagement auf Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Anmeldung erforderlich.

6-15 TN

Anmeldung:

https://www.vhs-kreis-giessen.de/index.php?id=87&kathaupt=11&knr=G-5116652

Bio-Siegel - Wie finde ich mich zurecht? Online-Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der vhs-Wetzlar

Mi. 23. November 2022 18:00 - 20:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Sich beim Einkaufen durch verschiedene Lebensmittelkennzeichnungen und Siegel zu arbeiten, um eine Kaufentscheidung zu treffen ist manchmal gar nicht so einfach. Je nach Qualitätskriterien des Produktes sind unterschiedliche Siegel auf einer Verpackung zu finden. Sie sollen Verbraucher/innen Orientierung geben. Auch Produkte aus dem ökologischen Landbau sind mit Siegeln gekennzeichnet. Doch was bedeuten die unterschiedlichen Siegel genau, an welche Kriterien ist ihre Produktion gebunden, was bedeutet eigentlich "Bio", wie zuverlässig sind solche Angaben auf Bio-Lebensmitteln, welchen Kontrollen unterliegen sie und welche regionalen Siegel gibt es?

Um Ihnen eine Orientierung beim Einkaufen zu geben, möchten wir Sie herzlich zu einer Veranstaltung der Ökomodellregion Lahn-Dill-Gießen einladen. Gemeinsam werden wir uns in diesem Workshop einen Überblick über verschiedene Bio-Siegel verschaffen und uns über Herausforderungen und Möglichkeiten beim Einkaufen austauschen.

Gerne können Sie uns auch bereits vorher Ihre Fragen zukommen lassen.

Sina Endres, Projektmanagerin der Ökomodellregion Lahn-Dill-Gießen. Sie studierte ökologische Agrarwissenschaften und spezialisierte sich im Master Öko-Agrarmanagement auf Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Die Veranstaltung findet online statt. Technische Voraussetzungen: Tablet, PC oder Laptop mit Lautsprecher oder Headset, Kamera (Webcam), gute Internetverbindung. Empfohlene Browser: Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari. Die Zugangsdaten werden Ihnen spätestens drei Tage vor Kursbeginn per E-Mail zugesandt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

5-25 TN

Gebührenfrei

Anmeldung: Volkshochschule Wetzlar: Bio-Siegel - Wie finde ich mich zurecht? (vhs-wetzlar.de)