Diese Seite wird nur mit JavaScript korrekt dargestellt. Bitte schalten Sie JavaScript in Ihrem Browser ein!
  • Titelbild 1
  • Titelbild 2
  • Titelbild 3
  • Titelbild 4
  • Titelbild 5

Aktuelles Wetterau

Veranstaltungsreihe: Bio in der Kita- und Schulverpflegung

Mittagessen und Zwischenmahlzeiten in Kitas und Schulen wünschen sich viele nicht nur ausgewogen, sondern auch regional und nachhaltig aus ökologischer Landwirtschaft. Bislang scheitert der Anspruch häufig daran, dass begrenzte Budgets vermeintlich keine Bio-Produkte zulassen. Um hierzu Ansätze und Möglichkeiten in der Bio-Außerhausverpflegung aufzuzeigen, fand im Rahmen des Projekts Modellregion Ökolandbau Wetterau im November 2018 die Veranstaltungsreihe „Bio in Kita und Schule“ statt.

Der Ausbau der Ganztagsbetreuung birgt für Schulen und Kitas die Chance, ihre Speiseangebote kindgerecht zu gestalten und dies von Beginn an teilweise oder komplett auf Bio auszurichten. Doch bei der bedarfsgerechten und ökologischen Ernährung von Kindern und Jugendlichen fühlen sich Verantwortliche oft nicht ausreichend informiert. Das Angebot von budgetgerechten Bio-Lebensmitteln im Speiseplan ist daher ein Herausforderung und gleichzeitig ein großer Schritt in Richtung Nachhaltigkeit für die Einrichtung.

Vor der Umstellung treten viele Fragen auf: Wie kann man Bio in der Küche umsetzen? Wie werden Bio-Speisepläne budgetgerecht erstellt? Wie wirbt eine Einrichtung mit einem nachhaltigen Ernährungskonzept? Welche verschiedenen Verpflegungssysteme gibt es? Gibt es ein regionales Bio-Angebot im Kreis? Antworten auf diese Fragen und weitere Hilfestellungen erhalten Köche, Lehrkräfte, Erzieher, Leitungspersonal von Kitas und Schulen, Eltern und Gemeindevertreter sowie interessierte Caterer- und Großküchenvertreter auf den nachstehenden Veranstaltungen:

„Nachhaltig essen in Kita und Grundschule - wie kann das gelingen?“ Ein Workshop für Einrichtungen mit eigener Küche am Donnerstag, den 22. November 2018 in Friedberg. Schwerpunkte des Workshops sind nachfolgende Themen: Regional, fair und ökologisch – Warum nachhaltige Angebote in der Kita- und Schulverpflegung wichtig sind: Beschaffung – Kalkulation – Speiseplanung; Der BioHopper – Ein Lieferdienst stellt sich vor; Kochpraxis: Regionale und biologische Lebensmittel in der Kita- und Schulverpflegung. Kooperationspartner der Veranstaltung ist die Agentur für Ernährungsfragen Anja Erhart.

„BIO in der Kita- & Schulverpflegung – Regionaler Bezug – wie geht das?“ Ein Regionalforum für Einrichtungen mit externer Belieferung am Dienstag, den 27. November 2018 in Friedberg. Das Regionalforum gibt Aufschluss zu folgenden Aspekten: Biolebensmittel als zentraler Baustein in der Gemeinschaftsverpflegung einsetzten; Bioverpflegung als Mehrwert in das Gesamtkonzept der Einrichtung integrieren; Welches Belieferungssystem passt für meine Kita oder Schule?; Die KochFABrik (FAB gGmbH) stellt sich mit einer Verkostung vor. Kooperationspartner der Veranstaltung ist die Vereinigung Ökologischer Landbau Hessen e.V. (VÖL).

Exkursion zu regionalen Bio-Betrieben am Mittwoch, den 28. November 2018
Um 15 Uhr startet die Exkursion auf dem Hofgut Domäne Konradsdorf, dem größten Bio-Milchviehbetrieb in der Wetterau, in Ortenberg mit einer Hofbesichtigung. Der Biolandbetrieb vermarktet seine Produkte (Rindfleisch, Eier, Getreide, Nudeln) unter anderem über den hofeigenen Laden. Von dort geht es ab 17 Uhr weiter in die familiengeführte Vollkornbäckerei Mulinbeck GmbH & Co.KG nach Büdingen-Düdelsheim. Für die Familie Kilb stehen das Handwerk und die Qualität der Backwaren sowie die Regionalität der Getreideherkunft an erster Stelle. Daher wird der Kontakt zu heimischen Bio-Landwirten stetig ausgebaut. Nach dem gemeinsamen Rundgang durch die Backstube findet eine Probeverkostung statt. Kooperationspartner der Veranstaltung ist die Vereinigung Ökologischer Landbau Hessen e.V. (VÖL).