Diese Seite wird nur mit JavaScript korrekt dargestellt. Bitte schalten Sie JavaScript in Ihrem Browser ein!
  • Region Süd
  • Apfelblüten im Odenwald
  • Weizenfeld-in-Breuberg-Odenwaldkreis-Südhessen

Bereits im Rahmen des Workshops im Jahr 2018 waren sieben Leuchtturmprojekte erarbeitet worden. Diese sind nun mit Leben gefüllt – die Ökomodellregion Süd nimmt jetzt gemeinsam mit vielen engagierten Menschen ihre Arbeit auf.

Die Dokumentation zu unserer spannenden Auftaktveranstaltung steht hier zum Download bereit.

Die nächsten Termine sind:

Dienstag, 18. Juni 2019, 19.00 bis 21.30 Uhr / 2. Treffen

Projektgruppe ERZEUGUNG UND VERBRAUCH IM DIALOG

Projektgruppensprecher ist Jürgen Helebrant, Lehrer und Bioland-Imker, seine Stellvertreterin ist Christine Keller, DHB Netzwerk Haushalt)

Themen u.a.:

  • Umweltbildung in Form von Veranstaltungen z.B. für Familien, Schulen
  • Vernetzung Stadt - Land 
  • Geschichten und Gesichter 
  • Informationen für Verbraucher/-innen (bzgl. Einkaufsmöglichkeiten, Tourismus)
  • Stärkung bestehender Initiativen wie z.B. Bauernhof als Klassenzimmer

 

Montag, 13. Mai 2019, 13.00 Uhr / 1. Treffen

Projektgruppe VERARBEITUNG – STRUKTUREN SCHAFFEN IM BIO - SEGMENT

(Projektgruppensprecher ist Christian Zimmermann, Landwirt  Biobetrieb, sein Stellvertreter ist Herr Gerd Arras, Landwirt Biobetrieb)

Themen u.a.:

  • Verarbeitungsstrukturen im Bio-Segment stärken – zentral und dezentral
  • Verarbeitung von z.B. Fleisch und Milch 
  • Erzeuger/-innen und Verarbeiter/-innen an einen Tisch bringen
  • Gründung wichtiger Strukturen voranbringen (z.B.: mobile Käserei, Molkerei) 

 

Donnerstag, 18. Juni 2019, 18.00 Uhr / 2. Treffen

Projektgruppe PARTNERSCHAFT VERMARKTUNG

(Projektgruppensprecher ist Frank Flasche, Forstwirt und Biolandwirt, sein Stellvertreter ist Peter Gheorgean, Geschäftsleiter des Regionalbauernverbands Starkenburg e.V.)

Themen u.a.:

  • Neue Vermarktungswege erschließen - bio und regional
  • kleine und große Vermarktungsstrukturen stärken (z.B. Großküchen, Gastronomie, Marktschwärmerei, SoLaWi) 
  • Partnerschaften zwischen Vermarkter/-innen, Großabnehmer/-innen, Verarbeitern/-innen und Erzeuger/-innen schaffen um Abnahme- und Preissicherheit zu fördern
  • Partnerschaften bereits in der Umstellungsphase 

 

Mittwoch, 24. Juli 2019, 15.00 Uhr / 2. Treffen

Projektgruppe STAMMTISCH ÖKOLANDBAU

(Projektgruppensprecher ist Heinz Gengenbach, Umstellungsberater beim LLH Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen)

Themen u.a.:

  • Wissenstransfer zwischen Umstellungsinteressierten, Bio-Betrieben und Beratenden 
  • Organisation eines Umstellungs-Forums mit z.B. Lehrgängen, Exkursionen 
  • Aus den Erfahrungen anderer lernen, Vorbehalte abbauen 
  • Klärung der Bedarfslage auf Seiten der Erzeugung
  • Informationen zu anstehenden Veranstaltungen rund um den Ökolandbau

 

Freitag, 24. Mai 2019, 15.00 Uhr / 2. Treffen

Projektgruppe UMSTELLUNGSPILOTBETRIEBE

(Ein/e Projektgruppensprecher/-in muss noch gewählt werden)

Themen u.a.:

  • Entwicklung von Pilotbetrieben - Insbesondere in den Bereichen Sonderkultur- und Gemüseanbau 
  • Zusammenarbeit von Forschungs-, Entwicklungs- und Testinstitutionen mit Praktikern/-innen zur Entwicklung neuer Technik und Arbeitsverfahren
  • Vorführungen für die speziellen Herausforderungen im ressourcenschonenden Anbau
  • Bildung von Kooperationen, um Ziele zu erreichen (z.B. Maschinenring)

 

Montag, 17. Juni 2019, 19.00 bis 22 Uhr / 2. Treffen 

Projektgruppe GRUNDWASSER UND LANDWIRTSCHAFT – BRAUCHEN SICH GEGENSEITIG

(Projektgruppensprecher ist Thomas Goebel, Betriebsleiter Hofgut Oberfeld, sein Stellvertreter ist Jens Graf, Landwirt Biobetrieb)

Themen u.a.:

  • Regionale Stoffkreisläufe, Stoffstrommanagement
  • z.B. Aufbau einer Nährstoffbörse, um viehhaltende und viehlose Betriebe zu verbinden
  • Aufklärung über Zusammenhänge von Gewässerschutz, Landwirtschaft und Bodenschutz
  • Bewässerungstechnik Forschung, Entwicklung, Erprobung

 

Montag, 27. Mai 2019, 14.00 Uhr / 1. Treffen

PLATTFORM BIO

(Ein/e Projektgruppensprecher/-in muss noch gewählt werden)

Themen u.a.:

  • Erstellung einer Internetplattform
  • Digitaler Marktplatz (Angebote und Gesuche z.B. zwischen Gastronomie und Erzeugern/-innen)
  •  Öffentlichkeitsarbeit
  • Verbindung und Präsentation verschiedener Handlungsfelder

 

Jeder, der Interesse an einer Mitarbeit hat und sich bei diesen Themen wiederfindet, der Begeisterung und Herzblut für das Thema Ökolandbau hat, kann gerne noch jederzeit zu einer Projektgruppe dazu stoßen. Ansprechpartnerin ist die Geschäftsstelle der Ökomodellregion Süd

Nach der Auftaktveranstaltung der Ökolandbau-Modellregion Süd, die am Freitag, 29. März, in Reichelsheim stattfand, steht nun auch die Zusammensetzung des Fachbeirats fest, der die Projektgruppen bei der Umsetzung von Projekten in fachlichen und praktischen Fragen berät. Zur Hälfte besteht das Gremium aus den Gruppensprecherinnen und -sprechern. Die restlichen Mitglieder wurden in Reichelsheim gewählt; die Stimmen sind heute ausgezählt worden. Der Fachbeirat ist auch Ansprechpartner für die Geschäftsstelle der Modellregion.
Die gewählten Mitglieder des Fachbeirats sind:

1. Grundwasser
Frank Baresch (Hessenwasser GmbH) und als Stellvertreter Dr. Thomas Rehahn (Ingenieurbüro für Umweltplanung und Beratung).

2. Grünlandwirtschaft & Tierhaltung
Christian Zimmermann (Landwirt, Biobetrieb mit Milchvieh und Hühnerhaltung) und als Stellvertreterin Marie Benninghoven (Landwirtin).

3. Vermarktung & Verarbeitung
Lazaro Campuzano (Vertriebsleiter Demeter Felderzeugnisse) und als Stellvertreter Gerd Arras (Landwirt, Biobetrieb mit Milchvieh und Hühnerhaltung, Direktvermarktung)

4. Tourismus & Gastronomie
Heike Jakobs (Landkreis Darmstadt-Dieburg Bereich Tourismus, Geschäftsstelle „Frisch und Lecker im Landkreis der Genießer“) und als Stellvertreter Armin Treusch (Gastronom und Dehoga Hessen, Kreisverband Odenwaldkreis)

5. Ackerbau & Sonderkulturen
Thomas Schaffer (Landwirt, Biobetrieb mit Ackerbau und Sonderkulturen) und als Stellvertreter Dr. Willi Billau (Erster Vorsitzender Regionalbauernverband Starkenburg)

6. Umweltbildung     
Johannes Rehmann (Landwirtschaftspädagoge, Lernort Bauernhof Darmstadt) und als Stellvertreter Jürgen Helebrant (Bioland-Imker)

7. Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit  
Eva Heldmann (Gemeindepädagogin an einer Schule, und Vorsitzende des Kreistagsausschusses für Verbraucherschutz, Landwirtschaft, Umwelt und Naturschutz, Odenwaldkreis); ein Stellvertreter ist noch nicht benannt.

8. Ökolandbau   
Martin Trieschmann (Naturland Fachberatung und Stellvertretender Sprecher der Vereinigung Ökologischer Landbau in Hessen) und als Stellvertreter Alexander Kern (Junglandwirt, Biobetrieb)