Diese Seite wird nur mit JavaScript korrekt dargestellt. Bitte schalten Sie JavaScript in Ihrem Browser ein!
  • Titelbild 1
  • Titelbild 2
  • Titelbild 3
  • Titelbild 4
  • Titelbild 5

RegioWoche Kassel

Die Cateringbetriebe und Köch:innen

Nachdem sie bei der ersten RegioWoche Kassel mit dabei waren, kochen diese Cateringbetriebe im Rahmen der zweiten RegioWoche Kassel für ihre Kitas, Horte und Schulen wieder täglich ein Menü aus saisonalen und bioregionalen Zutaten. Neu mit dabei sind die Frischküchen der Freien Schule Kassel, der Offenen Schule Waldau und die Kita Astrid Lindgren Haus in Baunatal, sowie das Biorestaurant Weissenstein.

Insgesamt versorgen sie während der RegioWoche 7.000 Kinder in der Stadt und im Landkreis Kassel mit einem leckeren, klimafreundlichen und ausgewogenen Gericht. Neugierig geworden, hier geht’s zu den Rezepten der Gerichte der ersten RegioWoche im Oktober 2021

 

Portrait Lohmann und Sohn Bildrecht Christine Brinkmann© Christine BrinkmannPeter Lohmann von der “Kantine Lohmann”: 

„Wir nehmen an der Aktion teil, um zu zeigen, dass man auch gut mit regionalen Produkten in der Großküche arbeiten kann. Das tun wir ja schon seit Jahren. Und ich freue mich auf die glücklichen Gesichter der Kinder.“

Logo Lohmann

 

 

Portrai_Hahn-Bildrecht-Christine-Brinkmann© Christine Brinkmann

Nikolaj Hahn von “Iss was”:

„Wir machen mit, weil wir immer gerne Neues ausprobieren und ich freue mich ganz besonders auf die Kürbissuppe.“

http://www.catering-isswas.de

Iss was Hahn Kennzeichenlogo

 

 

Portrait-Richter-Bildrecht-Christine-Brinkmann© Christine Brinkmann

Jens Richter von „Gourmet Kids“:

„Der Gedanke allein macht mir Freude, dass ich durch ausgewogenes, regionales Essen meinen Beitrag für die Entwicklung der Kinder und den Erhalt unserer Umwelt leisten kann. Außerdem ziehe ich wertvolle Erkenntnisse aus der Zusammenarbeit mit dem Projekt. Ich erhalte wichtige und interessante Einblicke in die regionale Versorgungskette und erfahre, wo ich mich künftig hinwenden kann.“

Logo  Richter Gourmet kids Original

 

 

Portrait-Biond-Bildrecht-Christine-Brinkmann© Christine Brinkmann

Jana Fuhrmann-Heise von “Biond”:

„Ich freue mich sehr über diese Initiative, denn es gibt für Kinder und Jugendliche nichts Besseres als biologische und regionale Mahlzeiten. Persönlich freue ich mich besonders auf die Kürbiscremesuppe mit einer Käsestange vom Brotgarten, denn die Stange habe ich als Kind schon immer mit ins Schwimmbad genommen.“

https://www.biond.de

biond logo rechts

 

 

Gudrun Friedrich von der Freien Schule Kassel© Christine BrinkmannGudrun Friedrich von der Freien Schule Kassel:

„Ich freue mich über die RegioWoche, weil die Verwendung von bioregionalen Erzeugnissen mir ein großes Anliegen ist. Mit dieser Aktion können wir das sowohl nach innen in die Schule als auch an eine breitere Öffentlichkeit kommunizieren.“

Freie Schule Küche Logo

 

 

KinderKueche© Jan-Felix SchmidJan-Felix Schmid von der Kita Astrid Lindgren Haus, Stadt Baunatal:

„Wir versuchen unseren Kindern immer Wertschätzung für Lebensmittel und Essen zu vermitteln, im Zusammenhang damit finden ich besonders den regionalen Bezug von Produkten wichtig, wenn sie dann noch „Bio“ sind umso besser. Wir hoffen mit der Teilnahme einen weiteren Schritt in die richtige Richtung zu machen.“

Kinderkueche Logo.png

 

 

Weissenstein© René MüllerRené Müller vom Biorestaurant Weissenstein:

„Wir unterstützen aktiv den bio-regionalen Ansatz in der Gemeinschaftsverpflegung und hoffen durch diese Aktionen auch andere Caterer von der Umsetzbarkeit und Träger und Entscheider vom Mehrwert zu überzeugen.“

Logo-Weissenstein

 

 

Offene-Schule-Waldau© Marco HanitschMarco Hanitsch von der Offenen Schule Waldau:

„Wir nehmen an diesem Projekt teil, weil wir denken, dass eine gute, biologische und regionale Ernährung für uns alle und im Besonderen für die Kids wichtig ist.“


Logo-OSW

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.