Diese Seite wird nur mit JavaScript korrekt dargestellt. Bitte schalten Sie JavaScript in Ihrem Browser ein!
  • Titelbild 1
  • Titelbild 2
  • Titelbild 3
  • Titelbild 4
  • Titelbild 5

Dafür setzten wir uns in Nordhessen ein ...

… wertvolles Grünland sichern!

Projekt: BratenPatenschaften

„Erhalten durch Aufessen“ muss der Slogan sein, um die Beweidung von Grünland durch Schafe, Ziegen und Rinder zu sichern. Unsere extensiven Grünlandflächen sind sehr wertvoll. Wiesen und Acker wechseln sich ab mit Wald und Niederholz und schaffen eine reizvolle Landschaft. Um die Nutzung durch extensive Tierhaltung zu sichern, wollen wir kleine landwirtschaftliche Betriebe und solche im Nebenerwerb unterstützen.

Die Umstellung auf „Bio“ ist für Betriebe mit diesen extensiven Grünlandflächen leicht(er) und wird im Rahmen des Projekte angestrebt.  

Das Projekt befindet sich in Planung. Verbraucher aus der Region sollen enger mit den regionalen Fleischerzeugern zusammen gebracht werden. Die Idee: Tiere werden geschlachtet, wenn sich ausreichend Verbraucher gefunden haben, die z.B. je ein 1/16  Rind kaufen wollen oder 1/2 Lamm („Bratenschaftsanwärter“).

Einen ersten Schritt machen ab Mitte 2017 die Schlachttermine, die unter „Regionale Entdeckungen im Werra-Meissner-Kreis“(www.regionale-entdeckungen-wmk.de) bekannt gegeben werden. Dort finden Interessierte eine beachtliche  Zahl von regionalen Erzeugern im Werra-Meißner-Kreis.

Die Erkenntnisse aus diesem Projekt werden in einem zweiten Schritt auf den Landkreis Kassel übertragen. Die „Regionalen Entdeckungen im Landkreis Kassel“ bieten erste Informationen für interessierte Verbraucher.

 

zurück zur Übersicht